1. Home
     > 
  2. Blog
     > 
  3. CEO-Blog
  4.  > 
    Fünf „N“ stechen sieben „B“

Fünf „N“ stechen sieben „B“

Wenn das erste Quartal vorüber ist, weiß man eigentlich schon, was man getan hat. Schließlich sind wir voll drin, in der Messesaison. Eine Konferenz jagt die nächste – beginnend von der Meet the Top, über die Internet World Expo geht es für uns nahtlos auf die A-Commerce Roadshow in Österreich.

Das heißt übersetzt: Jeden Tag stehen, Kaffee in rauen Mengen, ungesundes Essen, wenig Schlaf in ungewohnten Hotelbetten und am Ende des Tages im kompletten Kommunikationsdelirium. Wegen den sieben „B“ des erfolgreichen Messedialogs: „Begrüßen, Beraten, Bedienen, Betreuen, Bedanken, Begeistern – und damit Binden“. Das Ganze natürlich von früh bis spät. Nicht zu vergessen die Messe-Standparty ab 18 Uhr und danach noch weiter in der Hotelbar.

Früher fiel mir das alles irgendwie leichter. Da waren die Nächte eben immer kurz. Heute tut jede Stunde und vor allem jeder Gin Tonic am Morgen danach weh. Als junger Mann war es cool in ständig wechselnden Städten und in unterschiedlichen Landeskulturen ständig quer durch die Welt zu reisen, aber irgendwann mit fortschreitendem Alter verliert das Leben aus dem Koffer seinen Reiz. Spätestens dann, wenn zu Hause ein heimeliges zu Hause ist und dort eine Familie auf Papa wartet.


UNIVERSUM Business Event


Gute Gründe also, die Branche mal zu einem etwas anderen Format zusammenzutrommeln: Unserem UNIVERSUM Business Event am 5. Juni im Frankfurter Westhafen Pier 1. Quasi als Abschluss der ersten Messe- & Konferenzsaison bieten wir unseren Gästen ein ganz eigenes Eventformat. Komprimiert an einem Tag starten wir zu christlicher Zeit um 11 Uhr ganz locker bei Kaffee und Croissants in einen Tag für Querdenker. In loser Abfolge hört und lernt man von Top-Referenten, während man sich in den großzügigen Pausen dazwischen austauschen kann. Netzwerken, Naschen, Neudenken, Nachfragen und Neugierig sein. Unsere fünf „N“ als Antwort auf die sieben „B“ des erfolgreichen Messedialogs. Dazu ein definitives Versprechen meinerseits: Nach dem Abendessen ist Schluss! Keine erzwungene Party mit Anwesenheitspflicht für alle Berufsjugendlichen bis in die frühen Morgenstunden. Sondern eher ein gemütlicher Ausklang bei einem guten Stück Fleisch vom sommerlichen Grill bzw. gern auch mit veganem Grillgemüse.

Besonders freue ich mich dieses Jahr schon auf unsere Speaker, denn unser Marketing hat da bei der Rekrutierung wirklich ganze Arbeit geleistet. Da sind zunächst die „jungen Wilden“ Lena Mankel und Timo Grossam von der RiskIdent GmbH. Sie werden ein wenig Licht in die dunklen Ecken des Internets bringen. Denn während die Marketeers der E-Commerce Branche immer kundenorientiertere Prozesse fordern und umsetzen, fällt es geschickten Betrügern dadurch auch immer leichter, die angebotenen Risikozahlarten für den ganz eigenen Vorteil schamlos auszunutzen. Zum Glück aber vergisst das Netz recht wenig. Solche Spuren zu erkennen und erfolgreich zu verfolgen, wird ein Key-Take-away im Vortrag der beiden sein.

Einen Schritt weiter wird dann unser Referent Götz Schartner gehen. Er redet nicht nur über Sicherheitstipps in der digitalen Welt, er zeigt ganz konkret am Beispiel eines Live-Hackings eindrücklich und zugleich unterhaltsam, wie einfach es ist, Sicherheitslücken zum eigenen Vorteil auszunutzen. Dabei bin ich schon sehr gespannt, welche Sicherheitslücken er bei den anwesenden Firmen und Gästen findet. Hoffentlich keine bei uns. Vielleicht sollte ich im Vorfeld nochmal mit unserer IT und unserem Marketing reden. Nicht dass der Referent zum Eigentor wird ...

Nach der Mittagspause gibt es dann ein Feuerwerk an Highlights, die schon jetzt Neugier auf mehr machen. Erst eine notabel besetzte Podiumsdiskussionsrunde zum Thema „Abgeschafft, aufgewertet, überreguliert? Die aktuellen Entwicklungen rund um Bargeld, Kryptowährungen & Datenschutz.“ Diskutieren werden das E-Commerce-Experten mit Bankern, Inkasso-Unternehmer sowie Verbandsprotagonisten. Wobei ich sehr gespannt darauf bin, wie die Diskutanten die Zukunft des Geldes sehen und beurteilen.

Einen unverstellten Blick auf die Zukunft der volkswirtschaftlichen Lage Deutschlands, Europas und der Welt wird uns im Anschluss Prof. Dr. Lars Feld geben. Ich hatte bereits das Glück, den Wirtschaftsweisen und Direktor des Walter-Eucken-Instituts im letzten Jahr persönlich bei unseren exklusiven UNIVERSUM Business Lunches kennenzulernen. Er schafft es, hochkomplexe Zusammenhänge recht einprägsam und klar verständlich zu präsentieren.

Last but not least konnten wir für die Key Note einen echten „Mut-Macher“ gewinnen: Walter Kohl. Als Sohn des Einheitskanzlers sowie erfolgreicher Unternehmer unterstützt er Menschen, ihr Leben beruflich wie privat souveräner zu gestalten, und hilft Unternehmen bei der Maximierung ihres Erfolges. Als Inspirator begeistert er in seinen Vorträgen durch tiefgründiges, praxisorientiertes und authentisches Wissen und referiert bei uns über Kraftquellen für Entscheider. Eine davon kenne ich bereits und werde sie Ihnen auch nicht vorenthalten: Nach dem Futter für´s Hirn folgt saftiges Steak vom Grill, wenn es ab 18:35 Uhr bei einem zünftigen BBQ zum Tages-Networking-Ausklang geht.

Und eines können wir allen unseren Gästen versprechen. Es wird keine Werbeveranstaltung der UNIVERSUM GROUP. Anders als bei Messen mit den 7 „B“ geht es um das Netzwerken. In diesem Sinne würde es mich freuen, Sie beim diesjährigen UNIVERSUM Business Event zu sehen und Ihnen neben vielen Impulsen zum Querdenken auch die ein oder andere Kraftquelle zu servieren.

Auf ein Wiedersehen also am 5. Juni im Frankfurter Westhafen Pier 1

Ihr Axel Kulick

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben
Absenden
Jetzt teilen: