1. Home
     > 
  2. Blog
     > 
  3. CEO-Blog
  4.  > 
    Wer nichts riskiert, kann nicht einmal scheitern

Wer nichts riskiert, kann nicht einmal scheitern

Tatsächlich stammt der Satz von Reinhold Messner. Einem der größten Extrem-Alpinisten unserer Erde. Zum Lernen ist Scheitern eigentlich lebensnotwendig. In den Bergen ist Scheitern allerdings oft tödlich.

Trotzdem scheint Messner das Risiko des Scheiterns einzukalkulieren - und zieht damit Parallelen zwischen Unternehmertum und Extrem-Alpinismus.

Bei uns gehört das Risiko mit zum Kerngeschäft. Nicht nur tragen mein Partner und ich zusammen das grundsätzliche unternehmerische Risiko. Also Fragen wie „Haben wir die Kosten im Griff?“ oder „Entwickelt sich der Umsatz erwartungsgemäß?“.


Scheitern kontrollieren - per Risikomanagement


Darüber hinaus nehmen wir nämlich auch Risiken unserer Kunden auf uns. Risikomanagement heißt die dazu gehörige Disziplin bei uns und das zuständige Team zelebriert damit Dienstleistung auf höchstem Niveau. Schließlich nehmen sie Bürden von den Schultern unserer Kunden und entlasten sie so merklich von einem nicht zu unterschätzenden unternehmerischen Risiko: Der Nicht-Kompensation von Leistungen und Waren.

Stellen Sie sich einfach mal vor, Sie wären verdammt gut in Ihrem Geschäft. Ihre Leistungen sind gefragt, Sie liefern pünktlich und arbeiten dafür mit hohem Fleiß jeden Tag. Trotzdem steht am Ende des Monats Ihr Steuerberater vor Ihnen und erklärt Ihnen, dass der Gang zum Insolvenzverwalter unvermeidlich ist, was Sie natürlich mit völligem Unverständnis quittieren.

Nach dem ersten Schock wird dann schnell klar, dass es gar nicht an Ihnen oder Ihrer Leistung liegt, sondern an einigen Kunden, die ihre Rechnungen einfach nicht bezahlen. Aus welchen Gründen auch immer. Im Endeffekt sind Sie der Leidtragende als Unternehmer, der dieses unternehmerische Risiko des „Zahlungsausfalls“ nicht einkalkuliert hat. Da führt das Scheitern nicht direkt zum Tod wie beim Bergsteiger – aber immerhin zum finanziellen Desaster und damit in den meisten Unternehmerfamilien zur Existenzbedrohung.

Jetzt kann man natürlich das Thema relativ einfach vermeiden, indem man einfach genügend Kapital ins eigene Unternehmen pumpt und somit Zahlungsausfälle quasi aus dem eigenen Portemonnaie ausgleicht. Ist eine probate Methode. Leider nur für Rockefeller, Bill Gates, Warren Buffet und die paar anderen superreichen Unternehmer dieser Welt. Alle anderen im unternehmerischen UNIVERSUM sollten sich entweder an einen unruhigen, weil nervösen Schlaf gewöhnen, oder eben unser Risikomanagement in Anspruch nehmen.


Planungssicherheit durch Zahlungsgarantie


Schließlich sind wir spezialisiert darauf, Unternehmer wieder ruhig schlafen zu lassen. Denn wir sichern Zahlungsausfälle bis zu 100 % ab. Damit ist dann ein zu erwartender Umsatz deutlich besser kalkulierbar und ein Scheitern mangels Zahlungsvermögen und/oder -bereitschaft der hochgeschätzten Kundschaft schon mal ausgeschlossen. Der Fokus kann also getrost wieder auf die wirklich wichtigen unternehmerischen Handlungsfelder wie Produktionsqualität, Services und das Wachstum gelegt werden.

Bevor Sie fragen: Natürlich kostet unser Risikomanagement etwas. Denn auch wir sind nicht vor einem Restrisiko von Zahlungsausfällen gefeit. Wir können es nur deutlich besser kalkulieren und bei uns ist es deutlich kleiner. Das hat was mit Erfahrung, Informationen sowie Wissen zu tun. In vielen Jahren haben wir ein Expertenwissen angesammelt, welches wir mit großen Stolz zu den Besten zählen.

Des Weiteren sammeln und kaufen wir immer wieder aktuell zusätzliche Informationen ein, die unser Wissen sinnvoll und kostengünstig ergänzen.

Fazit: Die Chance ist verdammt groß, dass wir recht gut wissen, wie zahlungswillig und -kräftig die Kunden unserer Kunden sind. Damit können wir dann Ihnen als Unternehmer das Risiko von Zahlungsausfällen zu noch besseren Konditionen anbieten als unsere Marktbegleiter.

Ruhiger Schlaf zu kleinem Preis ist die Devise. Das Ganze bestenfalls im Full-Service. Sobald ein Kunde etwas bei Ihnen bestellen, kaufen oder abrufen will – also der Moment der Entscheidung erfolgreich abgeschlossen ist – übernimmt unser Risikomanagement, ohne dass Ihr Kunde es merkt, mit unserer White Label Lösung. Damit bewerten wir die Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit Ihrer Kunden innerhalb von Millisekunden. Damit minimieren Sie letztendlich Ihr unternehmerisches Risiko und wir trumpfen mit unserem gesammelten Wissen um Risiken auf.

Zugegeben –ganz selten gibt es auch bei uns Zahlungsausfälle, mit denen wir im wahrsten Sinne des Wortes „nicht gerechnet haben“. Aber damit habe ich mich arrangiert. Schließlich lernen wir dann daraus. Insofern nehmen wir es bei uns tatsächlich sprichwörtlich und zahlen „Lehrgeld“, wenn unser Risikomanagement nicht die richtigen Schlüsse gezogen hat.

Das Gute dabei: Unser Lehrgeld müssen unsere Kunden eben genau nicht bezahlen. Das ist doch wirklich ein gigantisch guter Grund, mal über Risikomanagement der UNIVERSUM GROUP nachzudenken. Oder, liebe Unternehmerkollegen?

In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Anrufe, Kommentare und vor allem Zusagen zur Zusammenarbeit.

Ihr Axel Kulick

Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben
Absenden
Jetzt teilen: