Wissen | Fachbegriffe

In der Rubrik "Wissen" haben wir für Sie ein Glossar rund um die Themen Risiko- und Forderungsmanagement, E-Commerce sowie Payment und Zahlungsabsicherung erstellt.

Jetzt Kontakt aufnehmen
  1. Home
     > 
  2. Wissen
  3.  > 
    Affiliate

Affiliate

Definition Affiliate-Marketing

Das Affiliate Marketing ist eine Form des Provisionsgeschäfts im Online-Marketing, das auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision basiert. Dabei bietet ein Webseitenbetreiber (= Affiliate) einem kommerziellen Anbieter von Waren oder Dienstleistungen (= Merchant) eine Werbeplattform auf seiner Website an, also eine Fläche, auf der die Produkte und/oder Dienstleistungen des Merchants beworben werden können. Dieser Link wird als Affiliatelink bezeichnet.

Funktionsweise Affiliate-Marketing

Klickt ein Kunde auf den Affiliatelink, wird er auf die Website oder den Online-Shop des Merchants weitergeleitet. In jeden Link ist ein spezieller Code mit Parametern eingebaut, der es dem Händler erlaubt, den Ursprung der Weiterleitung nachzuvollziehen. Die Provision erhält der Vertriebspartner (= Affiliate).

Konditionsmodelle im Affiliate-Marketing

Im Affiliate-Marketing werden unterschiedliche Vergütungsmethoden angeboten:

  • Pay per Click (PPC): Pro erfolgtem Kick auf den Affiliatelink wird eine Provision durch den Merchant an den Vertriebspartner entrichtet.
  • Pay per Lead (PPL): Die Provision wird jeweils bei einer Kontaktaufnahme durch einen neuen Kunden geleistet. Diese Methode wird häufig bei beratungsintensiven Produkten oder Dienstleistungen angewendet. Im Gegensatz zum Pay per Click wird nur qualitativ hochwertiger Traffic entlohnt.
  • Pay per Sale: Erzeugt der Kunde Umsatz auf der Website oder dem Web-Shop des Merchant, wird an den Affiliate eine Provision gezahlt. Im Gegensatz zu Pay per Lead wird hier die Provision gezahlt, wenn das Produkt oder die Dienstleistung verkauft wurde, da beim Pay per Lead meist offline, z. B. per Telefon nach einer Beratung bestellt wird, kann das Pay per Sale dort nicht angewendet werden.
  • Pay per Link: Die Provision wird erteilt, wenn ein Link auf der Website eines Vertriebspartners eingebunden wird.
  • Pay per View: Immer wenn der Affiliate-Link geladen wird, zahlt der Merchant eine Provision an den Affiliate.

Neben den bereits aufgeführten Provisionsmodellen kann der Vertriebspartner das Produkt oder die Dienstleistung nicht nur mit Affiliatelinks bewerben, sondern auch direkt zum Verkauf anbieten. Hier greift dann keine Vermittlungsprovision, sondern eine vorher definierte Umsatzbeteiligung vom Merchant.

Ein weit verbreitetes Problem

Gerade Online-Shops, die mit Ihrem Affiliate-Marketing stark auf die Neukunden-Akquise abzielen, haben Sicherheitsbedenken, wenn Sie ihren neuen, unbekannten Kunden den Kauf auf Rechnung anbieten. Ohne die Möglichkeit per Rechnung zu bezahlen, hätte der Online-Shop allerdings eine höhere Abbruchrate. Um den Umsatz stabil zu halten, müsste er die Affiliate-Provision stark erhöhen – die Rentabilität des Affiliate-Kanals ist möglicherweise nicht mehr gegeben. Die Lösung: Mit derFlexiPay® Zahlungsgarantie kann der Online-Shop den beliebten Kauf auf Rechnung anbieten, ohne dass er das Risiko eines Zahlungsausfalls eingehen muss.

Jetzt teilen: