Wissen | Fachbegriffe

In der Rubrik "Wissen" haben wir für Sie ein Glossar rund um die Themen Risiko- und Forderungsmanagement, E-Commerce sowie Payment und Zahlungsabsicherung erstellt.

Jetzt Kontakt aufnehmen
  1. Home
     > 
  2. Wissen
  3.  > 
    White Label Lösungen

White Label Lösungen

Definition White Label

White Label bedeutet übersetzt „Weißes Etikett“, was allerdings nicht treffend symbolisiert, worum es sich hierbei handelt. Der Begriff wird eingesetzt, wenn Produkte oder Dienstleistungen eines Herstellers unter verschiedenen Namen vermarktet werden, der Hersteller aber selbst dabei nicht in Erscheinung tritt. White Labeling ist in unterschiedlichsten Branchen verbreitet, hauptsächlich im produzierenden Gewerbe und im Internet.

White Label im produzierenden Gewerbe

Der Hersteller eines Produktes verkauft dieses beispielsweise an Discounter, die das Produkt unter ihrer eigenen Hausmarke verkaufen. Unter Umständen verkauft der Hersteller das Produkt zusätzlich auch unter eigener Marke. Die Vorteile: Mit dem gleichen Produkt werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen und für die Anbieter findet eine Produktionsauslagerung statt.

White Label im Internet

Hier sind es Produkte oder Services, die von einem Anbieter entwickelt oder erstellt wurden und auf einer fremden Website unter deren Design angebunden sind. Dabei werden Layout und Struktur der Dienstleistung an die einbindende Website angepasst.

Beispielsweise ist FlexiPay®der UNIVERSUM Group auf der Website der angebundenen Händler für den Endkunden unsichtbar. Der Online-Shop kann so risikofrei die Bezahlarten Kauf auf RechnungSEPA-LastschriftRatenkauf anbieten. Der Vorteil: Die Kundenbeziehung wird nicht unnötig durch das Erscheinen von Drittanbietern gestört.

Jetzt teilen: